RE:Akadra 1

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band I,1 (1893), Sp. 1138
Linkvorlage für WP   
* {{RE|I,1|1138||Akadra 1|[[REAutor]]|RE:Akadra 1}}        

Akadra. 1) Bei Ptol. VII 2, 6 Hafenplatz in Hinderindien am Berguferstrich der ‚Räuber‘ zwischen den Emporien Πιθωνοβάστη und Ζάβαι, dem Pinax zufolge an der Ostseite der schmalsten Stelle (jetzt Krah) der Χρυσῆ χερσόνησος (Halbinsel Malakka), wo jetzt der Fluss von Čum-phong ausmündet. Den Μέγας κόλπος (Golf von Siam) nannten die arabischen Seefahrer baḥr Kadranǧ, und diesen Namen hat H. Yule mit Ἀκάδρα verglichen.