RE:Alardostus

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band I,1 (1893), Sp. 1286
Linkvorlage für WP   
* {{RE|I,1|1286||Alardostus|[[REAutor]]|RE:Alardostus}}        

Alardostus (Alardossis?), Gottheit der Pyrenaeen auf einigen in Gaud und Umgegend (Haute-Garonne) gefundenen Inschriften. Die genaue Namensform steht nicht fest; überliefert werden Alar, Alardoss, Alardost, Alardosto deo. J. Becker Rhein. Jahrb. XXVII 82. J. Sacaze Revue archéol. 1882 I 353; Revue de Comminges, Janvier 1885. Bull. épigr. V 104. Desjardins Géogr. de la Gaule II 387.

[Ihm.]

Nachträge und Berichtigungen

Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band S I (1903), Sp. 50
Pauly-Wissowa S I, 0049.jpg
Linkvorlage für WP   
* {{RE|S I|50||Alardostus|[[REAutor]]|RE:Alardostus}}        
[Abschnitt korrekturlesen]

S. 1286, 8 zum Art. Alardostus:

Alardostus und Alardossis sind möglicherweise verschiedene Gottheiten. CIL XIII 313 lautet Alardosto deo Taurus Sosonnis f(ilius) v. s. l. m. (vgl. 432 [?A]lardos . . . tis). CIL XIII 48 Alardossi L. Iul. Eunus v. s. l. m.; die in derselben Gegend gefundene Inschrift CIL XIII 47 wird also zu lesen sein Alar(dossi) A. Furius Festus v. s. l. m. Dieselbe Namensform in nr. 222 C. Fabius C. f. [M]ontanus [Ala]rdossi [v. s.] l. m. Vgl. auch Sacaze Inscr. ant. d. Pyrénées nr. 295. 297. 305.

[Ihm.]