RE:Albanus lapis

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band I,1 (1893), Sp. 1309
Peperino in der Wikipedia
Peperino in Wikidata
Linkvorlage für WP   
* {{RE|I,1|1309||Albanus lapis|[[REAutor]]|RE:Albanus lapis}}        

Albanus lapis, vulkanischer Stein aus dem Albanergebiet (Brüche besonders bei Albano und Marino), grünlichgrau mit zahlreichen schwarzen und weissen, körnigen Einsprengungen (daher jetzt Peperino, schon bei Isidor piperinus). Vitruv II 7 rechnet ihn unter die Baumaterialien mittlerer Härte, Tacitus Ann. XV 43 schreibt ihm Feuerfestigkeit zu. Vgl. Jordan Topogr. I 4ff. Corsi Delle pietre antiche (Rom 1845) 67–69.