RE:Alexandrinische Schule

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
christlichen Glaubenslehre, in freien Formen ab 150 n. Chr.
Band I,1 (1893) Sp. 1407 (IA)–1408 (IA)
Alexandrinische Schule in der Wikipedia
GND: 4141824-4
Alexandrinische Schule in Wikidata
Bildergalerie im Original
Register I,1 Alle Register
Linkvorlage für WP   
* {{RE|I,1|1407|1408|Alexandrinische Schule|[[REAutor]]|RE:Alexandrinische Schule}}        

Alexandrinische Schule. Etwa seit 150 n. Chr. existiert in Alexandreia mehr eine Institution als ein Institut: in freien Formen wird Unterricht in der christlichen Glaubenslehre, in christlichen, aber auch in allen propädeutischen Wissenschaften erteilt, unter Aufsicht der Kirche, durch Männer von gründlicher philosophischer Bildung, [1408] die sich ihre Gehülfen und Nachfolger selber heranerzogen, so dass eine förmliche Kette von dem ersten bekannten ‚Katecheten‘ Pantainos über Clemens Alexandrinus, Origenes, Heraclas bis zu dem letzten grossen Lehrer daselbst, dem Didymos, † 395 läuft –, jedermann zugänglich ohne Entgelt: die Bildungsstätte vieler berühmten Theologen, obwohl erst in zweiter Linie diesem Zwecke dienstbar. Vgl. die Art. über die erwähnten Lehrer, und über den sich dort ausbildeten Lehrtypus s. Antiochenische Schule.