RE:Apollonia 32

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band II,1 (1895), Sp. 117
Pauly-Wissowa II,1, 0117.jpg
Linkvorlage für WP   
* {{RE|II,1|117||Apollonia 32|[[REAutor]]|RE:Apollonia 32}}        

32) Apollonia (Einwohner Ἀπολλωνιάτης), Stadt im Nordosten von Sicilien, nach Steph. Byz. πλήσιον Ἀλοντίνων (so Cluver, Λεοντίνων die codd.) καὶ Καλῆς ἀκτῆς; nach Diod. XVI 72 zusammen mit Engyon im J. 342 unter dem Tyrannen Leptines stehend, nach demselben XX 56 von Agathokles zerstört, später aber wieder als civitas bei Cic. Verr. III 49 vorkommend. Man hat es der Namensähnlichkeit halber bei dem jetzigen Fiume Pollina, 15 km. östlich von Cefalù, ansetzen wollen, wozu wenigstens die Nachbarschaft von Engyon-Gangi passen würde. Dagegen setzt es Schubring M.-Ber. Akad. Berl. 1866 , 756 (und nach ihm Holm Gesch. Siciliens I 71. 366. Freeman History of Sicily I 144) auf den 40 km. weiter östlich gelegenen Hügel von S. Fratello, wo Mauerreste und Inschriften gefunden sind (Kaibel IGI 359–364. Salinas Not. d. scavi 1880, 197f.).