RE:Apollonios 117

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band II,1 (1895), Sp. 161
Pauly-Wissowa II,1, 0161.jpg
Apollonios in der Wikipedia
Apollonios in Wikidata
Linkvorlage für WP   
* {{RE|II,1|161||Apollonios 117|[[REAutor]]|RE:Apollonios 117}}        

117) Christlicher Schriftsteller, um 195, 40 Jahre nach dem ersten Auftauchen der phrygischen Propheten, Verfasser einer scharfen, besonders auch an persönlichen Ausfällen reichen Streitschrift gegen die Montanisten. Eusebius h. e. V 18 hat einige wertvolle Nachrichten und Fragmente daraus erhalten, Hieron. vir. ill. 40 schreibt den Eusebius ab, nur mit dem Zusatz, dass Tertullian das 7. Buch seiner Schrift de ecstasi der Widerlegung dieses A. gewidmet habe. Die Heimat des A. wird eine Phrygien benachbarte Provinz sein; die Notiz im Praedestinatus c. 26. 27 (86), er sei Bischof von Ephesus gewesen, ist nichts als ein thörichter Schluss aus Euseb. V 18, 9. 14. S. Routh Reliqu. sacr. I² 1846, 463–85. Th. Zahn Forsch. z. Gesch. d. neutest. Kanons V 1893, 14f., 2. 21–28.