RE:Argiletum

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band II,1 (1895), Sp. 718
Argiletum in der Wikipedia
Argiletum in Wikidata
Linkvorlage für WP   
* {{RE|II,1|718||Argiletum|[[REAutor]]|RE:Argiletum}}        

Argiletum, Bezirk in Rom, in der Thalsenkung nördlich vom Oppius, vom Forum bis zur Subura reichend. Den Namen leiten die Alten von der Tötung eines Heros Argus, der dort begraben sein soll, oder von der Beschaffenheit des Erdreichs (argilla) ab, Varro de l. l. V 157. Serv. Aen. VIII 343, wo noch andere gleich wertlose Etymologien. An seinem unteren Ende, am Forum, lag der Tempel des Ianus Geminus (Liv. I 19, 2. Serv. Aen. VII 607). Die westliche Hälfte wurde von Domitian in die Anlage des von Nerva vollendeten Forum transitorium hineingezogen; die östliche wird noch später (wegen ihrer Läden: Buchhändler Mart. I 3, 1. 117, 9; Schuhmacher II 17, 3 und dazu Huelsen Rh. Mus. XLIX 1894, 629) erwähnt. Vgl. noch Verg. Aen. VIII 350. Cic. ad Att. I 14, 7. XII 32, 2. Martian. Capella III 273. Jordan Top. I 2, 351. Gilbert Top. II 87–92. Lanciani Bull. com. 1890, 98–102.