RE:Arisabion

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band II,1 (1895), Sp. 846847
Linkvorlage für WP   
* {{RE|II,1|846|847|Arisabion|[[REAutor]]|RE:Arisabion}}        

Arisabion, nach Ptol. VII 2, 23 eine Stadt Hinterindiens, nahe den Gebirgen Bepyrros und Maiandros an den Quellen des Flusses Doanas (Mä-nam?), also wohl eine Gründung des aus Kurukšetra eingewanderten Indraprasthâ (s. Indaprathai); [847] im Quellgebiet des Mä-nam könnte die alte Metropole Zieng.mai (Zimmê) nordwestlich von Indapat-lakhon der Lage entsprechen; skr. hari-çavya ,üppiges Grün erzeugend.‘?