RE:Arkadia 3

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band II,1 (1895), Sp. 1137
Linkvorlage für WP   
* {{RE|II,1|1137||Arkadia 3|[[REAutor]]|RE:Arkadia 3}}        

3) Arcadia, Archadia, Ἀρκάδια (Hierocl. 729. Eustath. Dionys. Perieg. 251. Not. Dign. or. I 85. II 29. XXIII 6. 13. Latercul. Polem. Silv. X 7. Georg. Cypr. Descr. orb. rom. 744), Benennung für die fünf nördlichen Gaue der Heptanomis Mittelägyptens und den letopolitischen Gau, von Kaiser Arcadius herrührend. Bei Erwähnung Herakleias macht Sozomenos (hist. eccles. I 13) den Zusatz τῆς παρ’ Αἰγυπτίοις ἀρκάσι), (so die bessere Lesart, nicht ἄκρασι), Nikephoros (hist. eccles. VIII 40) τῶν παρ’ Αἰγυπτίοις Ἀρκάδων; in beiden Fällen soll nur von der Provinz A. die Rede sein.