RE:Arsinoë 12

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band II,1 (1895), Sp. 1279
Linkvorlage für WP   
* {{RE|II,1|1279||Arsinoë 12|[[REAutor]]|RE:Arsinoë 12}}        

12) Stadt auf Kreta? Steph. Byz. s. ἐνάτη Λύκτου. Münzen auch zweifelhaft, Head HN 387; von Spratt Crete I 195 nach Leake zweifelnd auf Etera bezogen.

Nachträge und Berichtigungen

Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
Band S XII (1970), Sp. [S_XII 99]
Linkvorlage für WP   
* {{RE|S XII|99||Arsinoë 12|[[REAutor]]|RE:Arsinoë 12}}        
[Der Artikel „Arsinoë 12“ aus Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft (Band S XII) wird im Jahr 2046 gemeinfrei und kann dann (gemäß den Wikisource-Lizenzbestimmungen) hier im Volltext verfügbar gemacht werden.]
[S_XII Externer Link zum Scan der Anfangsseite][Abschnitt korrekturlesen]
S. 1279 zum Art. Arsinoe. 12):

Inschriftlich in Magnesia am Maeander, Inschr. v. Magnesia 21, 8 = SGDI 5152. Nach Fundort und Typen der Bronzemünzen hieß offenbar Rhithymna in hellenistischer Zeit Arsinoe, wohl unter Ptolemaios IV. so benannt, Georges le Rider etc. etc.