RE:Auxonius 3

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band S I (1903), Sp. 233
Pauly-Wissowa S I, 0233.jpg
Linkvorlage für WP   
* {{RE|S I|233||Auxonius 3|[[REAutor]]|RE:Auxonius 3}}        

S. 2623, 13 zum Art. Auxonius:

3) Auxonios, Grammatiker, in dem von Montfaucon Bibl. Coisl. p. 596–598 aus dem Cod. Coisl. 387 und von Cramer An. Par. IV 195–197 aus dem Cod. Bodl. Misc. 211 herausgegebenen Πίναξ berühmter Schriftsteller unter den Grammatikern aufgeführt. Der Name Aὐξόνιος ist auffällig und vielleicht in Aὐσόνιος zu corrigieren: O. Kroehnert Canonesne poetarum scriptorum artificum per antiquitatem fuerunt? (Regim. 1897) p. 44. Bei Suidas begegnet ein Aὐσόνιος σoφιστὴς γεγραφὼς ἐπιστoλὰς καὶ ἄλλα τινὰ πρὸς Nόννoν. Möglicherweise ist dieser gemeint.

[Cohn.]