RE:Bebryke

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band III,1 (1897), Sp. 180
Pauly-Wissowa III,1, 0179.jpg
Bebryke in der Wikipedia
Q813558 in Wikidata
Linkvorlage für WP   
* {{RE|III,1|180|{{{SE}}}|Bebryke|[[REAutor]]|RE:Bebryke}}        

Bebryke (Βεβρύκη), soll den bithynischen Bebrykern den Namen gegeben haben (Steph. Byz. s. Βεβρύκων ἔθνη). Eustathios (Dionys. Perieg. 805) fügt hinzu, sie sei eine der Töchter des Danaos gewesen, die, wie Hypermnestra den Lynkeus, ihren Gatten Hippolytos verschonte und mit ihm nach Bithynien floh. Dort sei sie dadurch, dass sie den Barbaren ägyptische Weisheit mitteilte, zu hohem Ansehen gelangt. Die Erzählung ist offenbar erfunden, um jene B. mit der Danaide, die bei Apollodor (II 1, 5, 7) und vielleicht auch Marm. Par. 15 Βρύκη heisst, zu identifizieren.

Anmerkungen (Wikisource)

Siehe auch den Artikel Bryke.