RE:Bergi

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band III,1 (1897), Sp. 291
Pauly-Wissowa III,1, 0291.jpg
Linkvorlage für WP   
* {{RE|III,1|291||Bergi|[[REAutor]]|RE:Bergi}}        

Bergi (?). Plinius nennt n. h. IV 104, wo er von der Insel Thule spricht, noch folgende Inseln: Scandias, Dumnam, Bergos (Accus., Var. Vergos) maximamque omnium Berricen, ex qua in Tylen navigetur, eine Nachricht, die auf Pytheas zurückgehen dürfte. Welche Insel gemeint ist, wird sich schwerlich feststellen lassen. Zeuss Die Deutschen 194f. Müllenhoff Deutsche Altertumsk. I 387. Der Name erinnert an das in Skandinavien anzusetzende Volk Bergio, welches Iordan. Get. 3, 22 erwähnt (Zeuss a. O. 503. 506. Müllenhoff a. O. II 62) und an den bei Mela II 78 genannten mythischen Bergyos (Bursian liest Dercynon), vgl. Müllenhoff a. O. III 181.

[Ihm.]