RE:Chobos

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
(Χόβος), Fluss an der kolchischen Küste, nördlich vom Charieis, 180 Stadien vom
Band III,2 (1899) Sp. 23552356
Bildergalerie im Original
Register III,2 Alle Register
Linkvorlage für WP   
* {{RE|III,2|2355|2356|Chobos|[[REAutor]]|RE:Chobos}}        

Chobos (Χόβος), Fluss an der kolchischen Küste, nördlich vom Charieis, 180 Stadien vom Phasis, Arrian. peripl. Pont. 10; flumen Chobum e Caucaso fluens, Plin. VI 14; Chobus XVI m. p. [2356] Cariente, Tab. Peut. Geogr. Rav. 76, 7. 367, 12; hier starb Cubares, Fürst der Lazoi im J. 555, Agathias III 3. Vgl. Chorsos und Cohibus; Der heutige Khopis-c̣qari, nach einem Dorfe Khopi benannt, an der Mündung mit der Ciwa vereinigt, daher Dipotamo oder li Potami auf den italienischen Seekarten des 14. Jhdts.