RE:Damokritos 3

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
korrigiert  
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Band IV,2 (1901), Sp. 2070–2071
Linkvorlage für WP   
* {{RE|IV,2|2070|2071|Damokritos 3|[[REAutor]]|RE:Damokritos 3}}        

3) Damokritos aus Sikyon, Erzgiesser, verfertigt für Olympia die Statue des Hippos von Elis, der im Faustkampf der Knaben gesiegt hatte, Paus. VI 5, 3. Welche Glaubwürdigkeit der ebenda überlieferten Notiz beizumessen ist, dass er Schüler des Pison von Kalauria gewesen sei und in der an Kritios angeknüpften Künstlerdiadochie die fünfte Stelle eingenommen habe, muss dahingestellt bleiben, Robert Arch. Märch. 14. Ihre Richtigkeit vorausgesetzt, würde seine Lebenszeit in die erste Hälfte des 4. Jhdts. fallen. Derselbe Künstler scheint von Plinius in der dritten alphabetischen Liste als Verfertiger von Philosophenporträts genannt zu werden, XXXIV 87. Auch Antigonos hatte ihn in seiner Künstlergeschichte erwähnt (Diog. Laert. IX 46). Endlich bezieht man auf ihn wohl mit Recht trotz der ionischen Namensform Δημόκριτος die Künstlerinschrift einer früher in Villa Mattei befindlichen, [2071] bei Porta Latina im 16. Jhdt. gefundenen Bronzebasis, die die Copien von mindestens sechs Porträtstatuen nach Originalen berühmter Künstler trug, Kaibel IGI 1149. Die von D. gefertigte wird als das Porträt eines gänzlich unbekannten Lysis von Milet bezeichnet, wobei aber der Verdacht der Verlesung nahe liegt, Loewy Inschr. griech. Bildh. 484.