RE:Dardapara

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band IV,2 (1901), Sp. 2180
Linkvorlage für WP   
* {{RE|IV,2|2180||Dardapara|[[REAutor]]|RE:Dardapara}}        

Dardapara (Procop. de aedif. 281, 32. 284, 52 Δαρδαπάρα). Castell an der Grenze von Dardania und Dacia mediterranea, im dardanisch (illyrisch)-thrakischen Sprachgebiet. W. Tomaschek Zur Kunde der Hämushalbinsel, S.-Ber. Akad. Wien XCIX 446; Die alten Thraker I 25. II 2. 70.