RE:Dareios

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
korrigiert  
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Etymol. allgem.
Band IV,2 (1901) Sp. 2184
Bildergalerie im Original
Register IV,2 Alle Register
Linkvorlage für WP   
* {{RE|IV,2|2184||Dareios|[[REAutor]]|RE:Dareios}}        

Dareios Δαρεῖος, abgekürzt aus Δαρειαῖος, Keiper Acta semin. philol. Erlanges. I 253, Vocativ Δαρειάν Aeschyl. Pers. 662. 671), altpers. Dārajava(h)u, Nomin. Dārajava(h)uš, vgl. Lindner Litter. Centralblatt 1880, 358. Spiegel Altpers. Keilinschriften² 225. Justi Iranisches Namenbuch 78. In einer verdächtigen Stelle bei Herod. VI 98 (dazu Steins Bemerkung und Keiper a. a. O. 253) wird D mit ἐρξίης = πρακτικός geglichen; nach Spiegel a. a. O. 81 bedeutet der Name ,Güter besitzend‘, nach Justi a. a. O. 80 ,haltend (aufrechthaltend, befestigend) das Gute‘. Vgl. auch P. Kretschmer Einl. in die Gesch. der gr. Sprache 184. Ed. Meyer Forschungen zur alten Gesch. I 194. 195. Name mehrerer persischer Könige und Prinzen; ihre Münzen bei Babelon Catalogue des monnaies grecques de la Bibliothéque nationale. Les Perses Achéménides etc. (1893).