RE:Hetaireios

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band VIII,2 (1913), Sp. 1372
Linkvorlage für WP   
* {{RE|VIII,2|1372||Hetaireios|[[REAutor]]|RE:Hetaireios}}        

Hetaireios (Ἑταιρεῖος), Epiklesis des Zeus, der als Hüter der treuen Kameradschaft Philios und H. heißt, ὅτι πάντας ἀνθρώπους συνάγει καὶ βούλεται εἶναι ἀλλήλοις φίλους, ἐχθρὸν δὲ ἢ πολέμιον μηδένα, Dio Chrysost. I p. 57 R. XII p. 413; vgl. Herod. I 44. Diphil. frg. 20 (Kock II 546 bei Athen. X 446d). Ps.-Aristot. περὶ κόσμ. 7 p. 401a, 22. Eustath. Hom. Od. 1930, 29. In dem thessalischen Magnesia sollte Iason nach der Zusammenkunft der Argonauten zuerst dem Zeus H. geopfert und das Hetairideia-Fest gestiftet haben, Hegesandr. bei Athen. XIII 572d, wo weiter von dem gleichen Fest der makedonischen Könige berichtet wird; über den politischen Charakter dieses Festes der Gefolgschaft vgl. Nilsson Griech. Feste 34. Kult des Zeus H. auf Kreta bezeugt Hesych. s. Ἑταιρεῖος.