RE:Ia 1

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band IX,1 (1914), Sp. 543
Linkvorlage für WP   
* {{RE|IX,1|543||Ia 1|[[REAutor]]|RE:Ia 1}}        
[Obwohl der Verfasser des Artikels noch nicht über 70 Jahre verstorben ist († 1958), ist der Artikel gemeinfrei, da er keine Schöpfungshöhe aufweist. Näheres dazu unter w:Schöpfungshöhe. Bist du anderer Meinung, nutze bitte die Diskussionsseite dieses Artikels.]

Ia. 1) Verlobte des Attis, die ihn nach seinem Tod mit weichen Wollgewändern umhüllt, um ihn zum Leben zu erwecken (Arnob. adv. nat. V 16). Sie tötet sich selbst: aus ihrem Blute entstehen Veilchen (ἴα, womit man ihren Namen in Verbindung brachte), Hepding Attis, Giessen 1903, 119. v. Baudissin Stud. z. semit. Relig.-Gesch. II, Leipzig 1878, 204f.