RE:Ianoha

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band IX,1 (1914), Sp. 695
Linkvorlage für WP   
* {{RE|IX,1|695||Ianoha|[[REAutor]]|RE:Ianoha}}        

Ianoha (das ist hebr. יָנוֹחַ‎; mit Lokalendung, Jos. 16, 6) eine Grenzstadt des nördlichen Efraim, LXX B Ιανωκα, LXX A Ιανω südöstlich von Sichem – Nabulus (Neapolis). Davon verschieden ist das II. Könige 15, 29 genannte und zu Israel gehörende יָנוֹחַ‎ (LXX B Ανιωχ, LXX A Ιανωχ), das von dem assyrischen Könige Tiglat-Pileser (745–727) erobert wurde. Es deckt sich dem Namen nach mit dem heutigen Januḥ 10 km östlich von Tyrus, liegt aber vielleicht zu weit ab. Andere Forscher denken daher an das Bädeker Syrien u. Pal.⁷ 243 genannte Hūnin.

[Beer.]