RE:Iulius 411

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
korrigiert  
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Band X,1 (1918), Sp. 783
Quintus Iulius Proculeianus in der Wikipedia
Quintus Iulius Proculeianus in Wikidata
Linkvorlage für WP   
* {{RE|X,1|783||Iulius 411|[[REAutor]]|RE:Iulius 411}}        

411) Q. Iulius Proculeianus (auch Proclianus genannt; vgl. Rev. arch. VI 1905, p. 479, n. 132, 133) war unter Kaiser Alexander Severus im J. 231 Statthalter von Kappadokien, wie aus der Inschrift eines bei Soulou Seraï (am Pontus) gefundenen Meilensteines (:… Severus [Alexander] | pius felix invictus | Augu&tus pont. | maximus: trib. pot. | cos III. procos | per Iul. Proclianum | leg. pr. pr. | a Sebastopoli | mil. p. V.) hervorgeht. Diese Inschrift erinnert an eine aus strategischen Gründen wichtige Straße, welche eine Kommunikation von Thrakien nach dem Euphrat herstellte (s. Cantarelli Bull. com. 1906, 137).

[Riba.]