RE:Iunius 76

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band X,1 (1918), Sp. 1035
Linkvorlage für WP   
* {{RE|X,1|1035||Iunius 76|[[REAutor]]|RE:Iunius 76}}        

76) Iunius Gallienus, als vir clarissimus dem Senatorenstande angehörig, war p. p. = pater patrum d. i. das geistliche Oberhaupt aller Mithrasgemeinden des Ortes (Lavinium CIL XIV 2082) und wird pontifex dei Solis invicti genannt. Seine Lebenszeit ist nicht vor der 2. Hälfte des 2. Jhdts. anzusetzen, da erst in diesem Zeitraum der Mithraskult in Italien größere Verbreitung fand und organisiert wurde. Vielleicht gehört er der Zeit Aurelians an, der für den von ihm eingeführten orientalischen Sonnengott eine eigene Priesterschaft einsetzte, Wissowa Relig. d. Römer 370ff.

[Riba.]