RE:Pistyros

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band XX,2 (1950), Sp. [1950 1837]
Linkvorlage für WP   
* {{RE|XX,2|1837||Pistyros|[[REAutor]]|RE:Pistyros}}        

Pistyros, Πίστυρος v. l. Πύστιρος, Stadt an der thrakischen (später makedonischen) Küste westlich der Mündung des Nestos, der Insel Thasos gegenüber, an einem 30 Stadien im Umfang messenden, fischreichen und salzigen See, Herodot. VII 109. Der Name in verschiedener Schreibung auch Etym. M. 488, 10 s. Κάμιρος–Πίστιρος. Harpokr. 124 s. Μάστειρα–Πίστειραν. Schol. Aischyl. Pers. 2 Πίστα. H. Stein zu Herodot. a. O. Tomaschek Die alten Thraker II 2, 65 Πίστιρος. Es handelt sich um die Strandseen im Delta des Nestos, s. Kiepert FOA XVI. Österr. Generalk. v. Mitteleuropa 1 : 200 000 Bl. 42/41 Kavala.