RE:Plotius 9

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band XXI,1 (1951), Sp. [1951 595]
Linkvorlage für WP   
* {{RE|XXI,1|595||Plotius 9|[[REAutor]]|RE:Plotius 9}}        

9) Plotius Pidancus, durch eine reichlich verstümmelte Inschrift (CIL VIII 8338) bekanntgeworden, die die Franzosen bei einer der fünf zwischen 1840 und 1845 in Nordafrika durchgeführten wissenschaftlichen Expeditionen zu Djemîla (Numidien) fanden. Der Namensträger ist procurator gewesen, gehörte also zweifellos dem Ritterstand an. Zu erwägen ist, ob das cognomen nicht Plancus lautete, obwohl Pidancus einwandfrei zu lesen ist.