RE:Ragando

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band I A,1 (1914), Sp. 127
Linkvorlage für WP   
* {{RE|I A,1|127||Ragando|[[REAutor]]|RE:Ragando}}        

Ragando, ein Ort in Noricum, nach Itin. Ant. 129 (Abl.) Ragundone, nach Tab. Peut. Ragandone, nach Itin. Hieros. 560 Ragindone, in der Mitte zwischen Celeia (Cilli) und Poetovio (Pettau) gelegen, nach Itin. Ant. und Tab. Peut. je 18, nach Itin. Hieros. (auf Umwegen) je 24 röm. Meilen von beiden Städten entfernt, also im südöstlichen Steiermark, nach CIL III p. 645 bei Loßnitz, nach der angehängten Kiepertschen Karte bei Studenitz.

[Haug.]