Robert Schweichel

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Georg Julius Robert Schweichel
Robert Schweichel
[[Bild:|220px]]
Pseudonym: Heinrich Friedemann
* 12. Juli 1821 in Königsberg
† 25. April 1907 in Berlin
Journalist und Schriftsteller
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
GND-Nummer 117397032
WP-Personensuche, SeeAlso, Deutsche Digitale Bibliothek
DNB: Datensatz, Werke

Werke[Bearbeiten]

  • In Gebirg und Thal. Novellen. C. G. Lüderitz, Berlin 1864 Google, Google
    • Das weiße Kreuz in Ormont. – Der Schmuggler. – Die Wildheuerin.
  • Jura und Genfersee. Novellen. C. G. Lüderitz, Berlin 1865 MDZ München, Google, Google
    • Der Uhrmacher vom Lac de Joux. – Die beiden Vincent.
  • Im Hochland. Novellen aus der romanischen Schweiz. C. G. Lüderitz, Berlin 1868
    • 3. Sammlung. Heimathlos. – Die Rose von Laranché. – Brigitte. Google, Google
  • In den preußischen Hinterwäldern. Erzählungen. I. Der Axtschwinger. Otto Janke, Berlin [1868] MDZ München
  • Ueber den gegenwärtigen Stand der Sprach- und Naturforschung in Bezug auf die Urgeschichte des Menschen. Ludwig Denicke, Leipzig 1868 Google, MDZ München
  • Von Ocean zu Ocean quer über das Festland der Vereinigten Staaten von Nord-Amerika und die Landenge von Panama. Nach den Reisebriefen von Samuel Bowls frei bearbeitet. Bernhard Schlicke, Leipzig 1869 MDZ München = Google

Sekundärliteratur[Bearbeiten]

  • Ernst Kreowski: Robert Schweichel. Ein Volksmann und Dichter, in: Der Wahre Jacob. Nr. 543 vom 14. Mai 1907, S. 5401–5403 UB Heidelberg