Seite:1859 Dalimils Chronik von Böhmen.djvu/234

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.

Waz recht vz dem sin.
Der getrw her
Kurczte den Misnern er ere,
Daz si sich vor im ensit

5
Nit geruren mochtin wit.

Di Behem vmhegtin dy burg
Vnd vor der selbin burg
Kerntner mit irn gutin stetin
Vnd dy Misner si bestritin.

10
Wicko Ogerczocensis

Was do mit gar süs.
Er durch fur dy vient von erstin.
Er waz holt nit der vristin,
Do uon er noh waz gevangin.

15
Het er sich nit baz gegangin,

Do wart Damik ein kurcz rittir
Erslan von den vienten bittir.
Do vingin dy Behem
Den Offinsteiner bi nom,

20
Ein gref von Kerntin.

Di andern si do sich virrentin.
Her Iohannes Custos
Ging do mit sin genoz
Kunlich nach den vientin.

25
Er wolt mit in stritin,

Er wer allir dingen,
Wi im het gelingin,
In di burk nach in gegangin.
Do er vil licht wer gevangin,

30
Wer dy pruk nit mit im

Gevallin in den grabin hin.
Den strit zcu der selbin zcit
Sach man vz der stat wit
Vnd dy Behem mit den Tutschin

35
Den strit hettin vf der Littin.

Do slugin ouch dy Behem
In der stat dy Tutschen sam.
Di Behem gingen do mit scharn.

Empfohlene Zitierweise:
Dalimils Chronik von Böhmen. Stuttgart 1859, Seite 234. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:1859_Dalimils_Chronik_von_B%C3%B6hmen.djvu/234&oldid=- (Version vom 15.8.2018)