Seite:1859 Dalimils Chronik von Böhmen.djvu/246

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.

83, 1 ? en. 5 ? lant. 9 ? sprachen: Virsnidin. ? furstin kint. 12 ? schachzavel 18 ? sam. 30 suchtin Irn frum und u. s. w.

84, 1 ? gepflogen. 9 lies lichnam. 19 lies Prage. 32 lies pictin. 33 lies dry stunt.

85, 37 lies witen.

86, 6 lies selbin. 10 lies under. 19 lies rad. 24 lies mogin. 31 lies sein.

87, 5 lies toufir. 19 lies sente. 31 lies den nom gut.

88, 11 lies hengist. 26 ? zeihest. 30 ? den friund.

89, 8 lies bemischin. 23 lies nehes.

91, 9 lies Vm. 10 lies ab. 11 ? schloz. 15 lies mochte er. 24 lies Do. lies widir. 25 lies hus.

92, 1 lies keisirs tochter. 33 lies hus.

93, 14 lies keisir. 15 lies einandir nit irkanten. 26 lies von der.

94, 4 ? vreveln. 17 lies wern. 27 ? in nôtin.

95, 3 lies Er. 4 lies dingin.

96, 7 lies schemlîche. 26 lies nimmir.

97, 18 ? juncherren.

98, 2 ? gnuk.

103, 7 ? adir ir wert.

107, 2 ? Dô.

109, 8 ? jung werc.

111, 16 ? iurme herzogen getriuwe. 17 ? wol mîm.

113, 20 ? iwer.

114, 21 ? mügen.

128, 27 ? vermitin.

129, 14 ? zôch.

136, 29 ? nam.

137, 12 lies seilczin.

151, 9 Nach machin punct!

155, 22 ? ouch bitte sîn gnâde.

161, 15 hs. corrigiert gobin.

167, 14 ? virvarn.

169, 37 hs. brant.

173, 26 hs. corrigiert gesaczt.

175, 13 lies Di.

195, 1 Der vers ist halb durchstrichen.

204, 26 In der hs. ist hier keine lücke bezeichnet.

223, 5 ? des.

228, 3 ? Wolfil. 29 ? wurden.

231, 8 ? solich.

282, 13 ? rouftin.

233, 34 ? Man tet. 35 ? tor.

Empfohlene Zitierweise:
Dalimils Chronik von Böhmen. Stuttgart 1859, Seite 246. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:1859_Dalimils_Chronik_von_B%C3%B6hmen.djvu/246&oldid=- (Version vom 15.8.2018)