Seite:Asmuss - Das vollkommenste Hautskelet.djvu/012

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.

Mittellinie liegen, die übrigen 20 sich als 10 Paare verschiedenen Werthes, auf homologe Weise rechts und links vertheilen. Jene 2 unpaaren Schilde sind regelmässige, in sich symmetrische Gebilde. – Die paarigen Knochen aber haben besonders disparate Gestalten; der einzelne ist nie symmetrisch geformt, und findet nur im Homologon der andern Körperseite seine symmetrische Spiegelgestallt. – Alle nehmen an der Herstellung der Aussenfläche Theil und besitzen daher irgend eine Fläche, die mit Wärzchen besetzt ist.

Ich werde versuchen einen abstracten allgemeinen Character für jeden einzelnen Knochen festzustellen, um später die Modificationen, die er für jede Gattung eingeht, zu besprechen; weil in diesen sich hauptsächlich der Begriff der Gattungen Heterostius und Homostius befestigt.

1. Der vordere Rückenschild, scutum dorsale anterius, ist pfeilschwanzförmig, jedoch convergiren die Seitenränder nach vorn, der Hintergrund bildet einen stumpfen einspringenden Winkel; und der Vorderrand, in jeder seiner Hälften flach bogig, hat vorn in seiner Mitte eine kleine vortretende Ecke. An der Innenseite längs seiner ganzen Mittellinie trägt der Schild einen stumpfen, mitunter sehr hohen Knochenkamm, unter dessen vorderstem Ende der Focus liegt. Von ihm laufen an der Innenseite auf jeder Schildhälfte 2 sanft und breit gewölbte Verdickungen der Knochenmasse gegen die 2 Seitenecken, deren vordere – aus dem Vorder- und Seitenrande hervorgehend – als rundlich stumpfer Lappen vorspringt, während die hintere – vom Zusammentritt, des Hinter- und Seitenrandes bedingt –

Empfohlene Zitierweise:

Hermann Asmuss: Das vollkommenste Hautskelet der bisher bekannten Thierreihe. Dorpat: Schünemanns Wittwe & C. Mattiesen, 1856, Seite 12. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Asmuss_-_Das_vollkommenste_Hautskelet.djvu/012&oldid=2589644 (Version vom 28.4.2016)