Seite:Corrodi-Fabeln und Bilder.djvu/33

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.

Corrodi-Fabeln und Bilder 16.jpg


     16. Die kleine Kinderwärterin.

Liebes, gutes Schwesterlein
In dem netten Wiegelein!
Schlafe sanft und ruhig da;
Denn ich bin dir immer nah.

5
Fliege, hörst du, komme nicht

Auf das freundliche Gesicht;
Summe nicht so, bleibe still,
Weil ich Ruhe haben will.
O, wie schläft es doch so süß,

10
Wie im heitern Paradies!

Schöne Blümchen, legt euch hin
Zu der kleinen Schläferin!
Wie so lieb kannst du mir sein,
Kleines, gutes Schwesterlein!

15
Lieber Gott, erhalt’ es mir,

Täglich dank’ ich dir dafür!

Empfohlene Zitierweise:
Wilhelm August Corrodi: Fünfzig Fabeln und Bilder aus der Jugendwelt. Zürich 1876, Seite 33. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Corrodi-Fabeln_und_Bilder.djvu/33&oldid=2885553 (Version vom 18.8.2016)