Seite:Dämon Chanawutu.pdf/6

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.

der Feldweg dicht an das Drahtgitter der Doktor Petersen-Festung heranbiegt, verliert das Vorderrad die Luft.

Reimert, der Monteur, steigt ab und flickt den Reifen beim Schein seiner Radlaterne. Wie er noch so ganz ahnungslos bei der Arbeit ist, hört er neben sich ein merkwürdiges Fauchen … Er schaut auf, und hinter dem engen, dicken Stacheldraht glühen ihm zwei grüngelbe Augen entgegen. Undeutlich erkennt er die Umrisse eines größeren Tieres, und er schwört darauf, es sei ein Tiger gewesen – natürlich Unsinn!

Dann vernimmt er aus dem Dickicht des Bergabhangs eine melodische Frauenstimme, die etwa „Assi, Assi, hierher ..!!“ ruft, – – das Tier verschwindet.

Im selben Moment bemerkt der Monteur dicht neben sich einen gebückten, zerlumpten Stromer, der, auf einen derben Stock gestützt, wie gebannt auf die Stelle starrt, wo soeben noch das Raubtier sichtbar gewesen.

Dann wendet der alte Landstreicher sich an Reimert, flüstert heiser: „Sahen Sie’s?! Wofür halten Sie das Tier?“

Der Monteur betonte mir gegenüber, daß der Stromer auf ihn einen unheimlichen Eindruck gemacht habe und daß er nur deshalb sehr kurz und ablehnend geantwortet habe: „Für einen Schafbock!“ Worauf der bärtige, sonnenverbrannte Kerl mit einem frechen Lachen erwiderte: „Selbst Schafbock ..!!“ und in der Dunkelheit wieder verschwand.

Reimert hatte jedoch gegen den Stromer einen ungewissen Verdacht geschöpft, löschte seine Radlaterne, zumal er mit der Arbeit fertig war, und schlich dem Landstreicher nach, der seinerseits mit einer Verfolgung kaum rechnete, denn er schritt tief gebückt an dem Drahtzaun nach Westen zu entlang und machte hinter ein paar Büschen halt, wo er zu des Monteurs Erstaunen ein Motorrad

Empfohlene Zitierweise:
Max Schraut: Dämon Chanawutu. Verlag moderner Lektüre G.m.b.H., Berlin 1928, Seite 6. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:D%C3%A4mon_Chanawutu.pdf/6&oldid=- (Version vom 31.7.2018)