Seite:Das erste Jahrzehnt der Weltsprache Volapük.djvu/122

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.

C. Die Akademie der Weltsprache.
Kadem volapüka.

Dieselbe wurde beschlossen und gegründet von dem 2. Volapükisten-Kongreß im Aug. 1887 in München. Vorstand derselben ist der Erfinder, als cifal, Direktor ist Dr. Aug. Kerckhoffs in Paris. Die Akademiker (kademals), wurden zumteil von dieser Versammlung gewählt, zumteil nachher vom Vorstand und Direktor vorgeschlagen und anerkannt. In jüngster Zeit haben der Herr Erfinder sowohl, als Vorstand, als auch der Direktor jeder für sich Personen als kademals vorgeschlagen, von denen die einen angenommen, die andern abgelehnt haben, was zu Verwirrung führt und möglicher Weise tiefgreifende Mißstände herbeiführen dürfte. Ich bezeichne deßhalb hier nur diejenigen Herren Akademiker, welcher in legaler Weise ursprünglich gewählt worden (von welchen aber drei schon gestorben sind). Vorstand: Schleyer. Direktor: Kerckhoffs. Amerika: Sprague. Belgien: Heyligers. Dänemark: Aaen (fortgezogen). Deutschland: Colling, Herold, Fieweger, Kniele, Schnepper. England: Dornbusch (†), Holden. Frankreich: Allaire (†), Guigues, Kerckhoffs. Holland: Winkler. Italien: Actis, Feretti. Oesterreich-Ungarn: Banfi, Obhlidal, Rylski. Portugal: da Silva Teixeira. Rumänien: Licherdopol. Rußland: Harrison. Schweden: Runström. Spanien: Iparraguierre (†), Zubiria. Syrien: Bernhaupt.


D. Weltsprache-Bureaux.

Diese sind eine sehr wertvolle Einrichtung für die Weltsprache. Dieselben haben die Aufgabe, über alles auf Volapük Bezügliche unentgeltliche Auskunft zu ertheilen, als: Literatur, Vereine, Verbreitung, Personen; zudem können fremde Volapükisten hoffen, in den betreffenden Städten thunlichst mit Rat und That auch in Privatangelegenheiten unterstützt zu werden. Außerdem besorgen diese Bureaux die Korrespondenz