Seite:Das erste Jahrzehnt der Weltsprache Volapük.djvu/55

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.

Am 2. Mai hatte der württemb. Weltspracheverein seine 5. Generalversammlung in Stuttgart. Am Abend zuvor war eine öffentliche Volapükversammlung, bei welcher auch der Erfinder erschienen war, der eine kurze Ansprache hielt. Redner waren Herr Dr. Müller in Calw und Kniele über „die Fortschritte des Volapük“, welcher Vortrag im Druck erschienen. Vorträge wurden in diesem Monate gehalten in Halle (Kirchhoff), Lundenburg, Mähren (Kaplan Bakalarz), Mannheim (Colling), Lispitz, Mähren (Postmeister Plotzek). Volapük-Unterricht wurde erteilt in Vercelli (durch Herrn Pietro Masoero), in Halle (durch Schumm und Aue), in Erfurt (Schmelz), in Weimar (Dr. Markscheffel), in Pausa (Hiller), in Nürnberg durch Herrn Chr. Schmidt: bei der Eröffnung seines Kurses fanden sich so viele Interessenten ein, daß kaum die Hälfte der Erschienenen Platz finden konnte. Neue Klubs wurden in diesem Monate gegründet: in Guadalajara am 8. Mai, der Zenodaklub volapükik Späna, spanischer Centralklub für Verbreitung von Volapük; in Weimar und Erfurt, beide infolge von Vorträgen des Herrn Prof. Kirchhoff; in Simbach, Bayern. Von den Weltsprachelehrern in den Monaten April und Mai sind zu erwähnen die Herren: Prof. Alfons, Ritter von Rylski in Wien (386. tidel), Prof. Dr. Alfred Kirchhoff in Halle a. S. (390. tidel), Fr. Seraph. Rausch, Pfarrer in Tölz, Ernst Enna in Kopenhagen, Theodor Heinrichs in Düsseldorf, Harald Christian Rönne, Dampfschiffahrtsbeamter in Drontheim, Norwegen, Kaplan J. M. Bakalarz in Lundenburg, Mähren, Robert Hiller, Schuldirektor in Pausa, Sachsen.

Ende Mai eröffnete die „Association française“ internationale Prüfungen, an welchen sich über 300 Personen aus allen Teilen der Erde beteiligten. Der erste, welchem infolge dessen von dieser Gesellschaft das Diplom als plofed (Professor der Weltsprache) zuerkannt wurde, war Herr