Seite:Die Cistercienser von Heiligenkreuz.pdf/14

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.


Verzeichnis der benützten Quellen.

a) Handschriftliche.

Archiv des Stiftes Heiligenkreuz (cit. nach: Rubr. ..., fasc. ..., no. ...).
Bibliothek des Stiftes Heiligenkreuz (M. S. Codices).
Catalogus alphabeticus Fratrum Monasterii Sanctae Crucis, ex vetustis monumentis collectus und Collectio veterum officialium Sanctae Crucis Monasterii usque ad annum 1600. (MS. im Archive des Stiftes, Kl.-Fol. Enthält Auszüge aus dem alten verlorengegangenen Nekrologium und anderen Quellen.)
Dony P. Alan: Cataloge über den Personalstand in verschiedenen Jahren zw. 1730–1747. Theils in der Stiftsbibliothek von Heiligenkreuz, theils im Archive des Stiftes Zwettl.
Doczy P. Josef: Schematismus Venerabilium Monasteriorum ... ad S. Crucem ... et S. Gotthardi ... (Vollständiger Titel cf. Nr. 817). Benützt wurde in vorliegender Arbeit besonders der 2. Theil: Elenchus ... Patrum et religiosorum fratrum ...
Gedenkbuch des theologischen Institutes in Heiligenkreuz.
Hayder P. Benedict: Annalium Cistercii Pomariensis reliquiae, congestae ab A. R. P. Benedicto Hayder, loci Professo Sacerdote et descriptae a P. B[ernardo] G[rüner] ejusdem Coenobii Professo (MS. Fol. im Archive von Heiligenkreuz).
Höffner P. Alberik: Corona Fratrum Professorum in Sancta Cruce saeculo decimo septimo ...
– Corona Officialium Sanctae Crucis saeculo decimo septimo a Christo nato ...
– Corona fratrum Sanctae Crucis, qui saeculo decimo octavo a Christo nato professionem religiosam emiserunt...
– Corona officialium Sanctae Crucis saeculo decimo octavo ... (Genaue und vollständige Titel cf. Nr. 533).
Kalender, Krakauer Schreibkalender aus dem Ende des 17. Jahrhundertes mit interessanten Notizen des P. Alberik Höffner (theils in der Stiftsbibliothek von Heiligenkreuz, theils im Archive des Stiftes Zwettl).
Matriken der einzelnen, dem Stifte Heiligenkreuz incorporierten Pfarreien.
Nekrologium (jetziges) von Heiligenkreuz.
Petrus de Pauli: Actorum Facultatis theologicae Universitatis Viennensis libri tres, quorum primus ab anno 1396 usque ad a. 1442 se extendit, secundus annum 1508 attingit, tertius 1549 terminat. curante ... Petro de Pauli ... ad S. Dorotheam Canonico Regulari ... ex tribus codicibus autographis descripti per fr. Xystum Schier Ord. Erem. S. P. Aug. 1758 (MS. Fol. im Archive der Wiener Universität). Schreiber dieses benützte
Empfohlene Zitierweise:
Florian Watzl: Die Cistercienser von Heiligenkreuz. In Commission der Verlagsbuchhandlung ‚Styria‘, Graz 1898, Seite XIII. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Die_Cistercienser_von_Heiligenkreuz.pdf/14&oldid=- (Version vom 4.8.2020)