Seite:Die Edda (1876).djvu/064

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Liste.png Anonym: Edda

144 (6)
Odhin den Asen,   den Alfen Dain,

Dwalin den Zwergen,
Alswidr aber den Riesen;   einige schnitt ich selbst.

145 (7)
Weist du zu ritzen?   weist du zu errathen?

Weist du zu finden?   weist zu erforschen?
Weist du zu bitten?   weist Opfer zu bieten?
Weist du wie man senden,   weist wie man tilgen soll?

146 (8)
Beßer nicht gebetet   als zu viel geboten:

Die Gabe will stäts Vergeltung.
Beßer nichts gesendet   als zu viel getilgt;
So ritzt’ es Thundr   zur Richtschnur den Völkern.
Dahin entwich er,   von wannen er ausging.

147 (9)
Lieder kenn ich, die kann   die Königin nicht

Und keines Menschen Kind.
Hülfe verheißt mir eins,   denn helfen mag es
In Streiten und Zwisten   und in allen Sorgen.

148 (10)
Ein andres weiß ich,   des Alle bedürfen,

Die heilkundig heißen.

149 (11)
Ein drittes weiß ich,   des ich bedarf

Meine Feinde zu feßeln.
Die Spitze stumpf ich   dem Widersacher;
Mich verwunden nicht Waffen noch Listen.

150 (12)
Ein viertes weiß ich,   wenn der Feind mir schlägt

In Bande die Bogen der Glieder,
So bald ich es singe   so bin ich ledig,
Von den Füßen fällt mir die Feßel,
Der Haft von den Händen.

151 (13)
Ein fünftes kann ich:   fliegt ein Pfeil gefährdend

Übers Heer daher,
Wie hurtig er fliege,   ich mag ihn hemmen,
Erschau ich ihn nur mit der Sehe.

Empfohlene Zitierweise:
Karl Simrock (Hrsg.): Die Edda, die ältere und jüngere, nebst den mythischen Erzählungen der Skalda, 6. Aufl., Stuttgart 1876, Seite 56. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Die_Edda_(1876).djvu/064&oldid=- (Version vom 31.7.2018)