Seite:Die Philosophen aus dem Uranus.djvu/54

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.

Geschwindigkeit über einen grosen Teil der Erde aus, und wurde nach einem kurzen Zeitverfluß unter demjenigen Volke öffentliche und autorisirte Religion, dem die meisten andern Nationen unsres Planeten unterwürfig waren. Durch grose, politische Revolutionen geschah es in spätern Zeiten, daß diese Religion ihr Muterland, den Orient, verlies, und sich dagegen desto weiter in den occidentalischen Provinzen der Erde, verbreitete, und fest sezte.

Sehr bald kamen die Anhänger dieses grosen Meisters von der ursprünglichen Reinigkeit seiner Lehre zurück, und mehrere Jahrhunderte hindurch, schritten sie auf dem Pfade, der sie von seinem Sinn und Geist hinwegführte, immer weiter fort. Es traten in den ersten Zeiten des Christenthums, Leute von den mannigfaltigsten Sekten zu seinem Bekenntnisse über. Ein jeder bildete die christliche Religionstheorie in seinem Kopfe, nach dem System von Säzen, das zuvor in demselbigen gelegen war. Die Philosophie gab den religiösen Begriffen ihre Form. Man

Empfohlene Zitierweise:
Johann Gottfried Pahl: Die Philosophen aus dem Uranus. [Andrä], Konstantinopel [i.e. Leipzig] 1796, Seite 54. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Die_Philosophen_aus_dem_Uranus.djvu/54&oldid=- (Version vom 31.7.2018)