Seite:Die Staats-Verträge des Königreichs Bayern von 1806 bis 1858.pdf/412

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Diese Seite wurde noch nicht korrekturgelesen. Allgemeine Hinweise dazu findest du auf dieser Seite.


3^4

mit einem Flächeuramu vou 816 Morgeu oder 293,84 Aeres giug an die königlich bayerische Landeshoheit über.

Die in den Fesmugs-Rayou von Germershehn gesalleueu, von Badeu erworbeueu Gebietstheile wurdeu der Gemeiude Germersheim, königlichen Landkommissariats nnd Friedensgerichts Germersheim, Letzteres zngleich Rheiuzollgericht, zngetheilt.

Das Altwasser des Ketscher Durchstichs (die Koller Jnsel) wurde der Gemeiude Otterstadt, köuigl.^ Laudkommiffariats uud Friedensgerichts Speyer, letzteres zugleich Rheiuzollgericht, zugetheilt.

^nu^dkatt far die PfakZ. 1851. S^ 434^43^.

^3. Convention über die Gebiets-Ansgleichnng zwischeu der Krone Bayern und den sürstlichen Häusern Renß, jüngerer Linie.

Um die zwischeu der Kroue Bayeru uud dem sürstlicheu Gesummt^ hause Reuß, jüngerer Linie, dann dem sürstlichen Hanse Renß -Lobenstein nnd Ebersdors erwachsenen Jrrnngen nnd Ansprüche über Gehietsgränzen, Lehenherrlichkeit, Dominiealgesälle, Waldservituteu und Parochialve^rhält- nisse ans dem Wege der billigeu Ausgleichung uud gütlicheu Vereinigung sreuuduachbarlich zu erledigen und zugleich eiue möglichst vollstäudige Puri- fieatiou der beiderseitigeu Territorieu rücksichtlich der uoch obwaltendeu Vermischuug von Leheuleuteu uud grundherrlicheu Rechteu zu bewirkeu, siud Eommissarieu eruauut wordeu, uud zwar:

Vou Seiuer Majestät dem Köuige vou Bayeru:

der Präsideut der Regieruug vom Oberfräukischeu Kreise, Frei- herr Ferdiuaud von Andrian^Werburg, Eommandenr des Ordeus vom heiligeu Michael uud Ritter des Eivilverdieustordeus der bayerischer. Krone, zu Bayreuths

vou Jhreu hochsürstl. Durchlauchteu, deu Fürsteu Reuß zu Schleiz uud zu Lobeusteiu uud Ebersdors als souveräueu Gliederu des sürstlicheu Gesammthauses Reuß, Jüugerer Linie:

der Regiernngs- nnd Eonsistorialrath Heinrich Gottlieb Reichard, Doktor der Rechte zn Gera^

vou Seiner hochsürstlicheu Dnrchlancht, dem Fürsten Renß zu Loben- steiu und Ebersdors insbesondere:

der Obersorstmeister Freiherr Ernst Friedrich Autou Earl vou Jmhoff, Juhaber des Verdieustkreuzes des herzoglich ^Sachsen- Eruestiuischeu Hausordeus zu Ebersdors^ welche uach gepflogenen Verhaudluugeu solgeude Vereiubarnug bis aus

Auerhöchste aud Höchft^ .^ntiff^tinn verabredet und abgeschlossen haben.

Empfohlene Zitierweise:
Verschiedene: Die Staats-Verträge des Königreichs Bayern von 1806 bis 1858. Regensburg: Friedrich Pustet, 1860, Seite 164. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Die_Staats-Vertr%C3%A4ge_des_K%C3%B6nigreichs_Bayern_von_1806_bis_1858.pdf/412&oldid=- (Version vom 31.7.2018)