Seite:Die araner mundart.djvu/182

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal korrekturgelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
– 166 –

Mit dem ersatz eines indifferenten konsonanten durch den entsprechenden palatalisierten verbindet sich zum teil ein wechsel des wurzelvokals wie bei den substantiven der e/o-deklination. (vgl. § 420) und dieser vokalübergang ist bei wörtern, die auf einen vokal oder h l n v m b p auslauten, das alleinige kennzeichen der zugehörigkeit zur ā/a-deklination, da hinsichtlich des konsonantenwechsels im allgemeinen das § 420 für die e/o-deklination bemerkte gilt. Hinzuzufügen ist nur, dass auslautendes x (abgesehn von den im folgenden besonders zu bebehandelnden wörtern auf əx) vor dem ə des genitiv in h übergeht.

§ 428. Somit zerfällt die klasse der ā/a-stämme in verschiedene unterabteilungen. Sieht man, um deren zahl möglichst zu reduzieren, von vereinzelten erscheinungen sowie von der mannigfaltigkeit in der pluralbildung vorläufig ab, so lassen sich die zur ā/a-deklination gehörigen substantiva auf vier gruppen verteilen.

Die erste umfasst diejenigen substantiva, die nur eine erweiterung durch endungen oder auch noch einen konsonantenwechsel aufweisen (s. parad. Ia. Ib. Ic. Id. und §§ 429–433); die zweite umfasst diejenigen, die abgesehen von der erweiterung durch endungen und dem eventuell damit verbundenen wechsel eines oder mehrerer konsonanten auch noch einen wechsel des wurzelvokals zeigen (s. parad. IIa. IIb. IIc. IId und §§ 434 bis 437); zur dritten gruppe gehören einige wenige wörter, die nur durch den mit dem antritt der endungen verbundenen vokalwechsel ihre zugehörigkeit zur ā/a-deklination zu erkennen geben (s. parad. IIIa. IIIc und §§ 438–439); die vierte enthält die feminina auf əx aus air. ach oder ech (s. parad. IV und § 441).

Innerhalb der ersten drei unterabteilungen sind dann weitere scheidungen nach der pluralbildung vorzunehmen.

Paradigmata.
Singularis.
  Ia(s. § 429) Ib (s. § 430) Ic (s. § 431) Id (s. § 432)
nom. brōg schuh fŭińōg fenster drēd brücke ȷiȷ zitze
gen. brōǵə fŭińōǵə drēȷə ȷiȷə
Empfohlene Zitierweise:
Franz Nikolaus Finck: Die araner mundart. N. G. Elwert’sche Verlagsbuchhandlung, Marburg 1899, Seite 166. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Die_araner_mundart.djvu/182&oldid=- (Version vom 31.7.2018)