Seite:Ein kurtzweilig lesen von Dyl Vlenspiegel.djvu/157

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Die .LVI histori sagt wie Vlenspiegel

einem ledergerwer / leder sut / mit stülen vnd mit bencken / zů Brunschwig vff dem damme.

Vlenspiegel 1515 157.jpg

IN dem als Vlenspiegel von Lipzig reißte / kam er geen Brunschwigck zů eim gerwer / der dz leder gerbt den schůchmachern / vnd es wz winter zeit / da gedacht er Du solt dich mit disem gerber disen winter leiden / vnd verdingt

Empfohlene Zitierweise:
unbekannt: Ein kurtzweilig lesen von Dyl Vlenspiegel. Straßburg 1515, Blatt LXXIXr. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Ein_kurtzweilig_lesen_von_Dyl_Vlenspiegel.djvu/157&oldid=- (Version vom 31.7.2018)