Seite:Ein kurtzweilig lesen von Dyl Vlenspiegel.djvu/195

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Vlenspiegel 1515 195.jpg

IN der badstuben zu honower vor dem leinthor wolt der bader nit das / das es ein badstuben heißen solt / sunder es hieß ein huß der reinikeit / ward Vlenspiegel inen vnd als er gen Hanower kam / so gieng er in dise badstub vnnd zoch sich vß / vnd sprach als er in die badstuben drat / got grüß vch her vnd euwer hus geseind / vnd alle die ich in disem rein huß find. Dem bader was es lieb / vnd hieß

Empfohlene Zitierweise:
unbekannt: Ein kurtzweilig lesen von Dyl Vlenspiegel. Straßburg 1515, Blatt XCVIIIr. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Ein_kurtzweilig_lesen_von_Dyl_Vlenspiegel.djvu/195&oldid=- (Version vom 31.7.2018)