Seite:Ein kurtzweilig lesen von Dyl Vlenspiegel.djvu/96

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Vlenspiegel 1515 096.jpg

NIeman sol sich betrüben / daz dem schalckhafftigen iuden ein oug verhalten würt / als dan Vlenspiegel von rom kam reißt er geen Franckfürd an dem Meyn / da was es in der meß Also gieng Vlenspiegel hin vnd her vnnd sahe was kouffmanschatz ein iederman feil hett. Nun sahe er ein iungen starcken man der het gůte cleider an / vnnd het ein klein kremlin mitt bißem vß Allaxandria / den er vs der massen deuwr hielt da gedacht


Empfohlene Zitierweise:
unbekannt: Ein kurtzweilig lesen von Dyl Vlenspiegel. Straßburg 1515, Blatt XLVIIIv. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Ein_kurtzweilig_lesen_von_Dyl_Vlenspiegel.djvu/96&oldid=- (Version vom 31.7.2018)