Seite:FFC3.djvu/56

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
1092. Wer einen sonderbareren Vogel schiesst.
1093. Wettkampf in Worten: Aussprüchen.
1094. Gegenseitiges Verfluchen: Pfeile als Flüche zugesandt.
1095. Sich gegenseitig mit den Nägeln zerkratzen.
1096. Schneider und Teufel nähen um die Wette.
1097. Eismühle.
1115–1129. Tötungsversuche:
1115. Mordversuch mit dem Beile: Butterfass oder dergl. auf Lager (Grimm No. 20, Gg 54, 55).
1116. Verbrennungsversuch.
1117. Die Fallgrube des Teufels (Riesen): er wird durch List dazu gebracht, selbst hineinzufallen.
1118. Die Aussetzung auf der Insel: der Mann versteckt sich in den Kleidern des Teufels.
1119. Der Teufel tötet seine eigenen Kinder: Wechsel der Schlafstätte (Kopfbedeckungen) (vgl. No. 327 B).
1120. Frau irrtümlich ins Wasser geworfen.
1121. Frau in den Backofen geschoben (vgl. No. 327 A).
1122. Frau irrtümlich in sonstiger Weise getötet.
1130. Auszahlung des Lohnes: Loch im Hut und Hut über Grube.
1131. Die heisse Grütze in den Rachen des Teufels.
1132. Flucht des Teufels vor dem Knechte.
1133. Stark machen: kastriert.
1134. Heilen oder stark machen: verbrüht oder sonstig verletzt.
1135. Augengiessen: Selbstepisode.
1136. Selbstepisode bei sonstiger Verletzung des Teufels (Koboldes, Seenixe u. s. w.).
1137. Riese geblendet (Potyphemsage): Flucht unter dem Bauche des Widders.
Empfohlene Zitierweise:
Antti Aarne: Verzeichnis der Märchentypen. Suomalaisen Tiedeakatemian Toimituksia, Helsinki 1910, Seite 44. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:FFC3.djvu/56&oldid=- (Version vom 31.7.2018)