Seite:Gallettiana.djvu/33

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.

237) In Frankreich giebt es an Goldarbeitern und Juweliren gegen 24 Millionen.

238) Der 29. September ist für Frankreich und Italien ein wichtiger Monat.

239) In Paris steht nur ein großes Haus, das ist eine Wollenfabrik; auf diesem steht noch ein Haus, das sind also 2 Häuser.

240) In Paris werden Spiegel verfertigt, die ohne Glas und Rahmen wohl 12,000 Thlr. kosten.

241) Wenn man eine Stadt wie Paris 92 mal zusammensetzt, so kömmt eine Stadt wie Gotha heraus.

242) Paris ist 40,000 mal größer als Gotha.

Schüler. Entschuldigen Sie, Herr Hofrath, das ist doch zu viel.
Lehrer. Nun, aber 20,000 mal größer ist es, – und dabei bleibt es.

243) Eine Stadt, die 10 Meilen im Umfang hat, und 4 mal so groß ist als Paris, ist nichts weniger als eine große Stadt.

244) Die schönsten Gebäude sind von Rom nach Paris geschafft worden.

245) Eine Naturgeschichte aller jetzt in Frankreich lebenden Professoren müsste sehr interessant sein.

Empfohlene Zitierweise:
Johann Georg August Galletti: Gallettiana. Nicolai, Berlin 1876, Seite 32. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Gallettiana.djvu/33&oldid=- (Version vom 31.7.2018)