Seite:Geistliche Oden und Lieder-Gellert.djvu/29

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.

Erhebt ihn ewig, göttliche Werke!
     Die Erd ist voll der Huld des Herrn.
Sein, sein ist Ruhm und Weisheit und Stärke;
     Er hilft und er errettet gern.

45
Er hilft. Des Abends währet die Klage,

     Des Morgens die Zufriedenheit.
Nach einer Prüfung weniger Tage
     Erhebt er uns zur Seligkeit.

Vergiß nicht deines Gottes, o Seele!

50
     Vergiß nicht, was er dir gethan.

Verehr und halte seine Befehle,
     Und bet ihn durch Gehorsam an!

Empfohlene Zitierweise:
Christian Fürchtegott Gellert: Geistliche Oden und Lieder. in der Weidmannischen Handlung, Leipzig 1757, Seite 5. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Geistliche_Oden_und_Lieder-Gellert.djvu/29&oldid=- (Version vom 1.8.2018)