Seite:Geistliche Oden und Lieder-Gellert.djvu/51

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Osterlied.

Erinnre dich, mein Geist, erfreut
Des hohen Tags der Herrlichkeit;
Halt im Gedächtniß Jesum Christ,
Der von dem Tod erstanden ist!

5
     Fühl alle Dankbarkeit für ihn,

Als ob er heute dir erschien,
Als spräch er: Friede sey mit dir!
So freue dich, mein Geist, in mir.

     Schau über dich, und bet ihn an.

10
Er mißt den Sternen ihre Bahn;

Er lebt und herrscht mit Gott vereint,
Und ist dein König und dein Freund.

     Macht, Ruhm und Hoheit immerdar
Dem, der da ist, und der da war!

15
Sein Name sey gebenedeyt,

Von nun an bis in Ewigkeit!

     O Glaube, der das Herz erhöht!
Was ist der Erde Majestät,
Wenn sie mein Geist mit der vergleicht,

20
Die ich durch Gottes Sohn erreicht?


Empfohlene Zitierweise:
Christian Fürchtegott Gellert: Geistliche Oden und Lieder. in der Weidmannischen Handlung, Leipzig 1757, Seite 27. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Geistliche_Oden_und_Lieder-Gellert.djvu/51&oldid=- (Version vom 1.8.2018)