Seite:Geistliche Oden und Lieder-Gellert.djvu/97

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.

     Herr, der du Mensch geboren wirst,
Immanuel und Friedefürst,
Auf den die Väter hoffend sahn,
Dich, Gott Messias, bet ich an.

25
     Du, unser Heil und höchstes Gut,

Vereinest dich mit Fleisch und Blut,
Wirst unser Fruend und Bruder hier,
Und Gottes Kinder werden wir.

     Gedanke voller Majestät!

30
Du bist es, der das Herz erhöht.

Gedanke voller Seligkeit!
Du bist es, der das Herz erfreut.

     Durch Eines Sünde fiel die Welt.
Ein Mittler ists, der sie erhält.

35
Was zagt der Mensch, wenn der ihn schützt,

Der in des Vaters Schooße sitzt?

     Jauchzt, Himmel, die ihr ihn erfuhrt,
Den Tag der heiligsten Geburt;
Und Erde, die ihn heute sieht,

40
Sing ihm, dem Herrn, ein neues Lied!


Empfohlene Zitierweise:
Christian Fürchtegott Gellert: Geistliche Oden und Lieder. in der Weidmannischen Handlung, Leipzig 1757, Seite 73. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Geistliche_Oden_und_Lieder-Gellert.djvu/97&oldid=- (Version vom 1.8.2018)