Seite:Geschichte des Dt Buchhandels 1 A.djvu/045

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.

die Deutsche Sprache das Übergewicht hat, und seit 1710 das Lateinische allmählich ganz zu verschwinden beginnt; in der katholischen beginnen erst am Ende des 17. Jahrhunderts die beiden Sprachen einander die Wage zu halten. In der Jurisprudenz hält sich das Latein lange dominierend, erst nach dem Jahre 1750 tritt das Deutsche in gleichem Umfange hervor. In der Medizin ist die Differenz zwischen Latein und Deutsch nicht groß; bis 1700 überwiegt das Latein, seitdem das Deutsche. In der Geschichtswissenschaft und Geschichtserzählung wird seit dem Jahre 1685 das Deutsche vorwiegend in den philosophischen Disciplinen seit 1715, dann bald mächtig ansteigend, während das Latein stetig sinkt. In der Poesie, deren Oszillationen minimal sind, überwiegt das Deutsche seit dem Ende des Dreißigjährigen Kriegs; seit dem Ende des 17. Jahrhunderts verschwindet das Latein fast ganz, mit dem Beginn der Fridericianischen Zeit steigt das Deutsche kräftig empor. Die musikalischen Werke sind so gering an Zahl, daß ein Vergleich kaum möglich ist.

Die fremden Sprachen, die in keiner der aufgestellten Kategorien ganz fehlen, haben es nur in zwei Disciplinen zu nennenswertem Umfang gebracht: 1) in der Geschichtsdarstellung, zumal in den ersten Decennien des 17. Jahrhunderts und dann seit dem Jahre 1740; und 2) noch etwas mehr in den philosophischen Disciplinen; ihr Höhepunkt liegt auch hier da, wo wir ihn in der Geschichtsdarstellung beobachten. Ähnlich steht es auf dem Gebiete der Poesie.

Der Umfang der poetischen und musikalischen Werke ist übrigens ein so geringfügiger, daß die graphische Darstellung gar kein Bild gewährt. Bei der Poesie kommt dies zum Teil aus dem schon besprochenen Grunde, weil lange nicht alles in den Meßkatalog Aufnahme fand, was erschien. Besonders hier wäre eine Darstellung nach Prozenten wohl die willkommenste gewesen.

Ich lasse nun die Ziffern zu den 9 Tabellen der Tafel III folgen.

1. Gesamtheit des Buchhandels.
Jahreszahl. Gesamtziffer. Lateinische
Sprache.
Deutsche
Sprache.
Fremde
Sprachen.
1564–1565 403 280,5 122 0,5
1566–1570 392,8 266,4 118,2 8,2
1571–1575 495,8 325,8 144,8 25,2
1576–1580 487,8 330,4 128,6 28,8
1581–1585 560,6 377,6 168,4 14,6
1586–1590 724,4 475,6 220,2 28,6
1591–1595 761,8 490,4 245,4 26
1596–1600 803,8 517,2 249 37,6
1601–1605 1334,6 812,4 422,8 99,4
1606–1610 1413,6 867,6 461,8 84,2
1611–1615 1544,2 961 504 79,2
1616–1620 1604,8 1025 496 83,8
1621–1625 1216,2 783,8 383,4 49
1626–1630 1150,6 702,2 391,4 57
1631–1635 731 436 273,4 21,6
1636–1640 652,8 382 248,8 22
1641–1645 878,4 527,6 310,2 40,6
1646–1650 1014,8 643,8 345 26
1651–1655 1034,6 657 353,2 24,4
1656–1660 769,6 452,6 277,4 39,6
1661–1665 914,6 539,4 328,2 47
1666–1670 780 452,2 291 36,8
1671–1675 762,2 417,2 321,4 23,6
1676–1680 794,8 412,8 354 28
1681–1685 812,6 396,6 386,4 29,6
1686–1690 861,2 413,6 412,6 35
1691–1695 909 414,4 448,4 46,2
1696–1700 1103 461 620 22
1701–1705 1115 439 661,6 14,4
1706–1710 1315,8 555,8 743 17
1711–1715 1094,6 392,6 674 28
1716–1720 1060,4 320 720,4 20
1721–1725 1044,8 315,8 708,4 20,6
1726–1730 1050 331,6 698,4 20
1731–1735 1138 302 810 26
1736–1740 1219,4 311,6 834,8 73
1741–1745 1156,6 299,4 781,4 75,8
1746–1750 1346,8 290,8 950 106
1751–1755 1321 239 958,8 123,2
1756–1760 1208,8 196,4 883,2 129,2
1761–1765 1375 193,2 1014,6 167,2
2. Protestantische Theologie.
Jahreszahl. Gesamtziffer. Lateinische
Sprache.
Deutsche
Sprache.
Fremde
Sprachen.
1564–1565 115 41 74
1566–1570 95,6 30 65,4 0,2
1571–1575 120,8 50,8 70
1576–1580 118,6 53,4 62,4 2,8
1581–1585 180 62,6 95,6 1,8
1586–1590 207,2 79,2 125 3
1591–1595 221,4 80,6 138,6 2,2
1596–1600 218,6 79,2 135 4,4
1601–1605 387,4 146,2 237,8 3,4
1606–1610 432,8 166 259,4 7,4
1611–1615 494,2 195,2 293 6
1616–1620 453,6 176,4 269,6 7,6
1621–1625 348,2 141 202,6 4,6
1626–1630 313,4 106,4 199,6 7,4
1631–1635 235,2 79,6 152,4 3,2
1636–1640 227,4 82,2 140,8 4,4
1641–1645 242,4 94 145 3,4
1646–1650 262 106,8 148,6 6,6
1651–1655 295,8 121,4 165,2 9,2
1656–1660 230,2 89,8 118,6 21,8
1661–1665 276,4 102,4 146,2 27,8
1666–1670 233,8 86,6 132,4 14,8
1671–1675 230 69 154 7
1676–1680 247,2 73,8 168,8 4,6
1681–1685 257 79,6 170,6 6,8
1686–1690 286,4 88,8 189,8 7,8
1691–1695 316 90 233,6 2,4
1696–1700 403,4 113,4 288,6 1,2
1701–1705 453 110 340,6 2,4
1706–1710 493,8 146,4 346,2 1,2
1711–1715 437,8 106,6 329,8 1,4
1716–1720 412,6 81,8 329,8 1
1721–1725 406,4 86,6 322,8 1
1726–1730 375,6 72,8 301,6 1,2
1731–1735 428,4 72,6 355 0,8
1736–1740 416,8 59 355,8 2
1741–1745 359 61 294 4
1746–1750 415,6 54,6 355,2 5,8
1751–1755 363,4 45,4 316 2
1756–1760 310,6 34,8 274,4 1,4
1761–1765 256,2 19,2 234,4 2,6
3. Katholische Theologie.
Jahreszahl. Gesamtziffer. Lateinische
Sprache.
Deutsche
Sprache.
Fremde
Sprachen.
1564–1565 70,5 55 15,6
1566–1570 77,2 58,6 16 2,6
1571–1575 84 59,8 20,6 3,6
1576–1580 76,2 55,2 19,2 1,8
1581–1585 79 54,2 22,4 2,4
1586–1590 107,4 74,4 28,6 4,4
1591–1595 106,4 73,6 29,2 3,6
1596–1600 104,8 68,6 30,4 5,8
1601–1605 207 148 44,6 14,4
1606–1610 196,6 145 41 10,6
1611–1615 252 191 46,8 14,2
1616–1620 261,6 209,8 39,8 12
1621–1625 211,4 165,8 33,8 11,8
1626–1630 255,2 181,6 58 15,6
1631–1635 94,8 71,2 18,4 5,2
1636–1640 108,4 78,4 29,2 0,8
1641–1645 133,6 102,2 28,4 3
1646–1650 175,2 131,2 42,6 1,4
1651–1655 172,8 118,6 53 1,2
1656–1660 101 67,6 31,2 2,2
1661–1665 97,2 66,4 29,8 1
1666–1670 78,8 54 24,6 0,2
1671–1675 61,4 38,2 22,2 1
1676–1680 53,6 32,8 20,4 0,4
1681–1685 65,8 39 24 2,8
1686–1690 54,4 28 26 0,4
1691–1695 86 39,4 46 0,6
1696–1700 59,8 27,6 31,4 0,8
1701–1705 58,6 32,6 25 1
1706–1710 89,6 42,6 46,8 0,2
1711–1715 40,6 21,8 18,6 0,2
1716–1720 20,4 10,6 9,8
1721–1725 16,6 11 5,2 0,4
1726–1730 15,8 5,8 9,8 0,2
1731–1735 15,4 5,6 9,6 0,2
1736–1740 15,8 4,6 11 0,2
1741–1745 15 6 8,8 0,2
1746–1750 15,4 6,2 9,2
1751–1755 18,6 5,2 12,8 0,6
1756–1760 21 9,4 10,4 1,2
1761–1765 17 7,8 7,8 1,4
4. Jurisprudenz.
Jahreszahl. Gesamtziffer. Lateinische
Sprache.
Deutsche
Sprache.
Fremde
Sprachen.
1564–1565 44,5 39 5,5
1566–1570 45,4 39,6 5,8
1571–1575 71,6 64,8 6,8
1576–1580 58,2 51,8 6,4
1581–1585 61,2 56,4 4,8
1586–1590 94,4 87,6 6,8
1591–1595 90 81,4 8,2 0,4
1596–1600 114,8 105,8 8,6 0,4
1601–1605 127,4 114,2 9,4 3,8
1606–1610 139,4 126,8 10,8 4,8
1611–1615 133 118,4 12,4 2,2
1616–1620 147 136,8 9,2 40,4
1621–1625 99,6 83 15,8 0,8
1626–1630 92 83,4 8 0,6
1631–1635 58,6 50,2 8,2 0,2
1636–1640 39,2 34,8 4,4
1641–1645 65,4 59 6,4
1646–1650 88 81,2 6,6 0,2
1651–1655 90,4 84 6,4
1656–1660 69,4 64,6 4,8
1661–1665 95,2 86 9,2
1666–1670 86 80 6
1671–1675 87,6 77,6 9,8 0,2
1676–1680 83,6 78 5,4 0,2
1681–1685 70,8 66,8 3,6 0,4
1686–1690 85,6 76 9,4 0,2
1691–1695 91,2 83,6 7,6
1696–1700 107,6 96,8 10,8
1701–1705 107,2 92,6 14,4 0,2
1706–1710 149,8 122,8 27
1711–1715 99,4 76,4 23
1716–1720 94,8 68,8 26
1721–1725 93 65,8 27,2
1726–1730 117,2 77,8 39,4
1731–1735 121,2 65,8 55,4
1736–1740 147,4 83 64,4
1741–1745 117,4 69,8 47
1746–1750 121,8 65,8 56
1751–1755 89,6 40,4 49 0,2
1756–1760 69,4 36,2 32,8 0,4
1761–1765 45 26,2 18,4 0,4
5. Medizin.
Jahreszahl. Gesamtziffer. Lateinische
Sprache.
Deutsche
Sprache.
Fremde
Sprachen.
1561–1565 29 23 6
1566–1570 22 17,4 4,8 0,4
1571–1575 28,6 18 9,6 1
1576–1580 29,2 23,6 5,4 0,2
1581–1585 40 29,8 9,6 0,6
1586–1590 41,2 34,8 6,4
1591–1595 50 40,8 9,2
1596–1600 48,2 32,2 15 1
1601–1605 77,6 56,6 19,2 1,8
1606–1610 71 49 20 2
1611–1615 61,4 40,6 19,2 1,6
1616–1620 73,2 55,4 17 0,8
1621–1625 66,8 45,4 21 0,4
1626–1630 77,8 52,4 24,4 1
1631–1635 41,2 29,6 11,6
1636–1640 33,8 23,8 9,8 0,2
1641–1645 64,2 49,8 13,2 1,2
1646–1650 65,6 49,6 15,6 0,4
1651–1655 52,4 41,6 10,8
1656–1660 49,4 32,2 16,4 0,2
1661–1665 59,6 49,4 10,2
1666–1670 57,8 44,4 13,2 0,2
1671–1675 55,8 40,6 14,6 0,6
1676–1680 67,2 41,8 25,4
1681–1685 72,4 45 27 0,4
1686–1690 81 45 35,2 0,8
1691–1695 67 35 29,4 2,6
1696–1700 78,6 41,2 37,4
1701–1705 72,2 36,2 36
1706–1710 86,8 35,8 51
1711–1715 83,4 33,6 49,8
1716–1720 93,8 30,6 63,2
1721–1725 80,2 25,8 54 0,4
1726–1730 81,4 30,8 50,6
1731–1735 80,6 28,2 52,2 0,2
1736–1740 78,4 36 41,6 0,8
1741–1745 76,4 32,2 44 0,2
1746–1750 105,2 42,2 62,2 0,8
1751–1755 91,2 32,4 58 0,8
1756–1760 81,4 28,4 51,4 1,6
1761–1765 86,2 30,6 51,8 3,8
6. Geschichtswissenschaft.
Jahreszahl. Gesamtziffer. Lateinische
Sprache.
Deutsche
Sprache.
Fremde
Sprachen.
1564–1565 37 26 10,5 0,5
1566–1570 45 31 11,6 2,4
1571–1575 67,8 40,6 17 10,2
1576–1580 71,4 38,8 18,6 14
1581–1585 66 42,2 18,6 5,2
1586–1590 91,2 51,6 31 8,6
1591–1595 93 57,6 29 6,4
1596–1600 115 71,4 37,4 6,2
1601–1605 187,6 110 52,6 25
1606–1610 191,2 115,6 52,4 23,2
1611–1615 219,8 138,4 57,4 24
1616–1620 189,8 123,2 47,4 19,2
1621–1625 139,2 92,2 36,6 10,4
1626–1630 139,6 95,4 33,2 11
1631–1635 109 69 33 7
1636–1640 93 62 25,4 5,6
1641–1645 144 97,4 34,2 12,4
1646–1650 165,2 117,4 41,8 6
1651–1655 165,8 121,6 39,2 5
1656–1660 121,6 79,4 36,6 5,6
1661–1665 136 85,8 42,6 7,6
1666–1670 117 68,8 38,4 9,8
1671–1675 120,8 71,6 43,8 5,4
1676–1680 125,6 75,6 43,6 6,4
1681–1685 126,8 54,6 64,8 7,4
1686–1690 141 61,4 69,2 10,4
1691–1695 115,4 45,2 60 10,2
1696–1700 173,4 64,4 106,2 2,8
1701–1705 139,2 38,4 99,8 1
1706–1710 194,2 64 128,4 1,8
1711–1715 154,6 44,6 107,2 2,8
1716–1720 163,6 33,6 126,4 3,6
1721–1725 169,8 40,8 124,6 4,4
1726–1730 176,2 47 124,6 4,6
1731–1735 195 39,4 150,6 5
1736–1740 192,4 29,6 138,8 24
1741–1745 209,6 39,6 147,2 22,8
1746–1750 214,2 36,6 153,4 24,2
1751–1755 206,4 33,4 143 30
1756–1760 225,2 24,8 162,8 37,6
1761–1765 265,8 33,8 201,6 30,4
7. Philosophie.
Jahreszahl. Gesamtziffer. Lateinische
Sprache.
Deutsche
Sprache.
Fremde
Sprachen.
1564–1565 60,5 52,5 8
1566–1570 63,6 55 7,4 1,2
1571–1575 72,4 57,6 8,8 6
1576–1580 83,4 71 8,6 3,8
1581–1585 93 80,2 10,8 2
1586–1590 115 98,2 8,8 8
1591–1595 141,8 114,8 20,2 6,8
1596–1600 140,6 116,4 15,4 8,8
1601–1605 238 174 34,8 29,2
1606–1610 264 193 47,2 23,8
1611–1615 267,6 201,2 47 19,4
1616–1620 364,4 250,4 84,4 29,6
1621–1625 252,6 196,6 41,2 14,8
1626–1630 192,8 139,8 38,8 14,2
1631–1635 135,6 102,4 28,6 4,6
1636–1640 109,2 80,4 19,2 9,6
1641–1645 143 93,6 39,4 10
1646–1650 176,8 127,2 42,4 7,2
1651–1655 195,4 145 44,6 5,8
1656–1660 142,8 99,6 36,6 6,6
1661–1665 194,8 131,2 56,2 7,4
1666–1670 157 101 48,2 7,8
1671–1675 161,8 105,2 48 8,6
1676–1680 176,2 100,4 63,2 12,6
1681–1685 174 102,8 61 10,2
1686–1690 174 102,8 57 14,2
1691–1695 193,6 110,4 58,6 24,6
1696–1700 220,4 110,6 97 12,8
1701–1705 252,6 123,4 120,8 8,4
1706–1710 261,4 134,4 114 13
1711–1715 244 107 116 21
1716–1720 237,8 92,4 133,4 12
1721–1725 240,4 88,8 139,4 12,2
1726–1730 246,2 95,8 137,8 12,6
1731–1735 246,6 88,8 142,2 15,6
1736–1740 312 97,2 180 34,8
1741–1745 299,4 86,4 179,4 33,6
1746–1750 345,2 82,2 212,8 50,2
1751–1755 416,2 77,6 270,6 68
1756–1760 385,2 58 264,4 62,8
1761–1765 508,8 71 359 78,8
8. Poesie.
Jahreszahl. Gesamtziffer. Lateinische
Sprache.
Deutsche
Sprache.
Fremde
Sprachen.
1564–1565 25,5 23 2,5
1566–1570 22,2 18 3,4 0,8
1571–1575 31,4 22,8 5,6 3
1576–1580 30,6 25,8 2,8 2
1581–1585 27 24 2,6 0,4
1586–1590 43,4 35,2 7 1,2
1591–1595 41,2 33,4 4,4 3,4
1596–1600 41 35,2 2 3,8
1601–1605 64,8 41 9,8 14
1606–1610 77,4 54 13 10,4
1611–1615 78,8 57 12,4 9,4
1616–1620 78,8 56,2 11 11,6
1621–1625 54,8 37,8 11,8 5,2
1626–1630 52,2 32,2 14 6
1631–1635 40,4 28,8 11 0,6
1636–1640 33 19 12,8 1,2
1641–1645 62,2 25,6 26,8 9,8
1646–1650 53,4 20,4 30,6 2,4
1651–1655 44,6 22,2 19,4 3
1656–1660 35,6 15,6 17,2 2,8
1661–1655 40,4 13,8 23,6 3
1666–1670 30,2 11,4 15 3,8
1671–1675 28,6 12 16 0,6
1676–1680 33 8,2 21,4 3,4
1681–1685 33,4 6,2 25,8 1,4
1686–1690 26,6 8,4 17,2 1
1691–1695 29 8 16,4 4,6
1696–1700 46,6 4,4 38,8 3,4
1701–1705 23 3 19,4 0,6
1706–1710 32,8 8,8 23,6 0,4
1711–1715 28,4 2,6 23,6 2,2
1716–1720 30,2 2,2 25 3
1721–1725 32,8 0,8 30 2
1726–1730 33,6 1,6 30,6 1,4
1731–1735 44,2 1 39,4 3,8
1736–1740 40 1,8 27,8 10,4
1741–1745 65,4 2,8 49,4 13,2
1746–1750 113,4 2,6 91,2 19,2
1751–1755 117,6 4,2 96,8 16,6
1756–1760 89,4 4,6 70,6 14,2
1761–1765 166,2 4,6 123,2 38,4
9. Musik.
Jahreszahl. Gesamtziffer. Lateinische
Sprache.
Deutsche
Sprache.
Fremde
Sprachen.
1564–1565 21 21
1566–1570 21,2 16,8 3,8 0,6
1571–1575 19,2 11,4 6,4 1,4
1576–1580 20,2 10,8 5,2 4,2
1581–1585 14,4 8,2 4 2,2
1586–1590 24,6 14,6 6,6 3,4
1591–1595 18 8,2 6,6 3,2
1596–1600 20,8 8,4 5,2 7,2
1601–1605 44,8 22,4 14,6 7,8
1606–1610 41,2 18,2 18 5
1611–1615 37,4 19,2 15,8 2,4
1616–1620 36 16,8 17,6 1,6
1621–1625 43,6 22 20,6 1
1626–1630 27,6 11 15,4 1,2
1631–1635 16,2 5,2 10,2 0,8
1636–1640 8,8 1,4 7,2 0,2
1641–1645 23,6 6 16,8 0,8
1646–1650 27,6 10 16,8 0,8
1651–1655 17,4 2,6 14,6 0,2
1656–1660 19,6 3,2 16 0,4
1661–1665 15 4,4 10,4 0,2
1666–1670 19,4 6 13,2 0,2
1671–1675 16,2 3 13 0,2
1676–1680 8,4 2,2 5,8 0,4
1681–1685 12,4 2,6 9,6 0,2
1686–1690 12,2 3,2 8,8 0,2
1691–1695 10,8 2,8 6,8 1,2
1696–1700 13,2 2,6 9,6 1
1701–1705 9,2 2,8 5,6 0,8
1706–1710 7,4 1 6 0,4
1711–1715 6,4 6 0,4
1716–1720 7,2 6,8 0,4
1721–1725 5,6 0,2 5,2 0,2
1726–1730 4 4
1731–1735 6,6 0,6 5,6 0,4
1736–1740 8,6 0,4 7,4 0,8
1741–1745 14,4 1,6 11 1,8
1746–1750 16 0,6 10 5,4
1751–1755 18 0,4 12,6 5
1756–1760 26,6 0,2 16,4 10
1761–1765 29,8 18,4 11,4
Empfohlene Zitierweise:
Friedrich Kapp: Geschichte des Deutschen Buchhandels Band 1. Verlag des Börsenvereins der Deutschen Buchhändler, Leipzig 1886, Seite 801. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Geschichte_des_Dt_Buchhandels_1_A.djvu/045&oldid=- (Version vom 1.8.2018)