Seite:Kurze Topographie und Geschichte der Kreis-Stadt Rothenburg.djvu/91

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.

vnnd rechter wissen, in seinem marckte obgenant, Eynen wochen marckt gegeben gefreyet vnd awsgesazt geben freyn vnd awssezen Jm den von kuniglicher macht in crafft diess brieffes Also das sy Jre Erben vnd nachkomen vnnd Jre eynwoner doselbst zu Rotenberg nun hinfür vnnd allewochen am Mitwoch eynen wochen marckt halden, vnnd den haben, mit allen nützen vnd freiheiten, sich des frewen, als Andre vmbliegende merckte doselbst ader anderswo, in vnnser Crone haben halden sich solichs gebrauchen frewen vnd geniessen vor menniglichs vorhindernis vnschedlich doch eynen yeden an seinen rechten, die dergleichen Freywochenmarckt haben vnd halden. Dorumbe Gebieten wir vnnserem Amechtmanne der yzunder ist, vnnd hernochmols in kunfftigen zeiten sein wirt, Allen vnd izlichen vnnsern vndertanen, was stands die sein, vnnsern lieben getrewen, das Jr gemelten Caspar Nostwitz, seine Erben vnd nochkommen, vnnd auch Jnwohner zu Rotenberg die yzundt vnd zukunfftig an solicher vnnser gabe, freyung vnnd awssazung nicht vorhindern noch zutun gestaten Sunder sy dobey hanndthaben schutzen vnnd schirmen, als lieb eynem yeden sey, vnnsere swere vngnad zuuormeyden. Mit vrkundt diess brieffes vorsigelt mit vnnserem koniglichen anhangenden Jngsigil Geben awff vnnsrin Slos zu Prag Noch Cristigeburt vierzehenhundrt Jor, dornoch in deme Newnzigsten Joren Am Freitag vor den heyligen Pfingstfeyertagen, vnnsers Reichs in deme Newnzehenden Joren.

(Aus dem im Rothenburger Schloßarchiv befindlichen Original, woran jedoch das Siegel fehlt.
___________