Seite:Kurze Topographie und Geschichte der Kreis-Stadt Rothenburg.djvu/94

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.

er wil thue das Nach gewonheit vnn ordenug der Lande. Inn vorhoffen Ich genannt Cristoff von Nostitz sulle mit den Andernn meynen gebrudernn. nach erkentnuss gutter frunth ader durch erfarung des rechten vmb dy Ander vonaff teyl. mit ehnn czu lössenn czu gelasssen werdenn. vnn was denne eyn Itczlicher. durch kore ader lösunge czu seynem teyle erlanget. vnn kewst sal er Innhaltz genanter teylnnge zu seynem vetterlichenn teile Stete veeste vnn vnuorbruchlichenn habenn guisssenn. vnn hinfurt besitczenn. Zum Irstenn teyle Sloe Ich Rotenbergk denn Hoff mit allenn zugehorungen vnn gebewdenn dy vff der selbigenn seytenn des wasssers der Neyssenn synnt gelegenn. aussgenomen alles getrede. vnn allen Hawsrodt als ann vien. Netczenn. vnn andern hawsradt das vnns gebrudern allenn dorann czustendigk. wenn das zal zu gleich vff sechs Teyl geteylet werdenn. Ouch alle Äcker vnn wessen Nemlich dy Beslossenne wesse. vnn den Acker ynn der Awhen. als vil des off der selbigenn seytenn des wassirs. vnn Molgrabenns gelegenn. Sampt aller freyheit. ann teychenn wasser. vnn wassser lewfftenn. Inn aller masse wy das Meynn Eldernn Innegehat: gebrawcht vnn genossssenn habenn. Biss hinvff ann dy Abersten themenn des Awenn teychs vnn seynis wasssers eynn flosssses. welch wasssir wy vor alters awss dem Hegepussche seynen gangk doreynn vor ydermeniglich vngehindert habenn zal. nu vnn zu ewigenn czeiten. Item dorczu das forwergk vffem Berge ann Ackernn die helffte. mit eynem Stucke heyden gegen der Spree. Als verre vnn weyt dy newenn vff worffenn vnn Rehen