Seite:Loos Sämtliche Schriften.pdf/420

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.

bett, schlafe, stehe wieder auf und ziehe mich an. Damit ist das schlafzimmer erledigt und im laufe des tages nicht mehr zu betreten. Die vermischung von wohnen und schlafen ist in Deutschland und Österreich üblich. Es kommt bei uns sogar vor, daß das speisezimmer doppeltüren hat, die weit geöffnet sind und uns den blick ins schlafzimmer mit den beiden betten gestatten. In Amerika lebt kein mensch so niedrig, so elend, so gemein, daß aus seinem schlafraum eine türe in ein wohnzimmer ginge.

In England kommt es vereinzelt noch in ganz alten häusern vor, aber so alte häuser gibt es in Amerika nicht. An und für sich soll ein schlafzimmer niemals einen kontakt haben mit einem anderen. Jedes schlafzimmer soll sein wie ein hotelzimmer. In England haben die kinder ein eigenes schlafzimmer, während bei uns die eltern behaupten, sie müßten in das schlafzimmer der kinder hineinsehen können. Das ist falsch. Der deutsche charakter würde gestärkt, die kinder würden selbständiger werden, wenn sie von frühester kindheit an allein schlafen dürften. Es ist durchaus nicht notwendig, daß sie nachts beobachtet werden.

Man muß also im obersten stock drei räume errichten können, die den eltern, den knaben und den mädchen als getrennte schlafzimmer dienen. Wenn nun die familie so zusammengesetzt sein sollte, daß das noch nicht notwendig ist, dann werden eben die schlafzimmer größer sein. Aber man kann nie sagen: ja, wir haben nur buben, oder: wir haben nur mädchen; es kann doch ein familienzuwachs stattfinden. Da muß sich das siedlungshaus für alle späteren möglichkeiten eignen. Zwischenwände brauchen nicht gleich errichtet zu werden. Das zimmer wird einfach anfangs größer sein, aber wenn die Kinder

Empfohlene Zitierweise:
Adolf Loos: Adolf Loos – Sämtliche Schriften. Herold, Wien, München 1962, Seite 418. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Loos_S%C3%A4mtliche_Schriften.pdf/420&oldid=- (Version vom 1.8.2018)